Microblading | Phibrows | Philings | Wimpernverlängerung | Nageldesign | Kosmetik | Babor Excellence Institut | 


Wie lange hält ein Augenbrauen-Microblading? 

Die bei der Microblading-Behandlung gezeichneten Härchen halten eineinhalb bis zwei Jahre – die Haltbarkeit hängt dabei wesentlich von der Regenerationsgeschwindigkeit und dem Fettgehalt der eigenen Haut ab. Kunden mit einer eher fettigeren Haut benötigen daher häufigere Korrekturen im Kosmetikstudio. Wenn Sie möchten, dass die Farbe der Augenbrauen wieder intensiv wirkt, sollten Sie spätestens nach 2 Jahren eine Auffrischungsbehandlung durchführen lassen.  


Wie kann ich die Haltbarkeit positiv beeinflussen?

Nach der Behandlung sollten Sie Pflegeprodukte verwenden, die speziell auf die Bedürfnisse und Pflege der pigmentierten Haut ausgerichtet sind. UV-Strahlung, Sauna und ölhaltige Kosmetikprodukte sollte man meiden – vor allem in den ersten Wochen nach der Pigmentierung. Aber auch über den Heilungsprozess hinaus ist es sinnvoll, ausreichenden UV-Schutz aufzutragen und auf öl- oder fruchtsäurehaltige Kosmetikprodukte im Bereich der Augenbrauen zu verzichten, so können Sie die Haltbarkeit verlängern.


Lässt sich Microblading korrigieren?

In ca. 90 Prozent der Fälle ist ein Monat nach der Behandlung eine Korrektur erforderlich. Dieser zusätzliche Eingriff kann mehrere Gründe haben:

• Die Eindringtiefe des Pigments ist gering und die Linien sind dadurch sehr dünn – deshalb ist es ratsam, dass in einigen Bereichen eine Wiederholung der Pigmentierung durchgeführt wird
• Wenn der Heilungsprozess abgeschlossen ist, können zusätzliche Kundenwünsche besprochen und Änderungen z.B. der Form und Dicke durchgeführt werden.
• Ist sich jemand bezüglich der Farbintensität noch nicht sicher, kann die Behandlung zunächst mit einem helleren Farbton durchgeführt werden und nach einem Monat auf Wunsch die Farbe intensiviert werden. 


Ist eine Microblading-Behandlung schmerzhaft?

Direkt vor der Microblading-Behandlung werden die zu behandelnden Hautstellen mit einer Oberflächenanästhesie betäubt, um eventuellen unangenehmen Empfindungen vorzubeugen. Die Oberflächenanästhesie lindert das schmerzhafte Empfinden schnell und effektiv. Dies ist im Preis der Behandlung bereits mit inbegriffen.
Unmittelbar nach der Behandlung sind aufgrund der Hautreizung Rötungen oder leichte Schwellungen üblich. Diese klingen in der Regel nach wenigen Stunden wieder ab. Sie sollten aber 24 Stunden vor der Microblading-Behandlung keinen Alkohol konsumieren, da dies die Wirkung der Oberflächenanästhesie schwächen kann.
 


Wie lange dauert eine Microblading-Behandlung

Eine professionelle Microbalding-Behandlung erfordert Zeit und ist deshalb, nicht nach einer Zeitspanne von 20-40 Minuten durchgeführt. Die Behandlung beginnt mit der Beratung, danach folgen die Anpassung und das Vorzeichnen der zukünftigen Augenbraunform und Farbe. Im Anschluss wird die Anästhesie angewendet, die im Schnitt nach 15-20 Minuten ihre Wirkung entfaltet. Schließlich wird das Pigment angebracht, welches ca. 45 Minuten bis 1 Stunde in Anspruch nehmen kann. Insgesamt dauert eine Microblading-Behandlung somit ca. 1,5 – 2 Stunden.  


Werden die Augenbraunhärchen durch eine Microblading-Behandlung beeinträchtigt?

Nein. Die Haarfollikel liegen in einer tiefe von mehreren Millimetern unter der Haut. Die Eindringtiefe der Nadel während einer Microblading-Behandlung beträgt ein paar Zehntel Millimeter, somit kann kein Haarfollikel beschädigt werden.